Guldhornene


Das erste Goldhorn wurde 1639 von der jungen Klöpplerin Kjerstine Svendsdatter gefunden – das andere im Jahre 1734 vom Bauern Erik Lassen.

Die Hörner endeten in der Königlichen Schatzkammer in Kopenhagen, wurden dort jedoch 1802 gestohlen und umgeschmolzen.

1909 errichtete Graf Schack an beiden Fundorten einen Gedenkstein.

Kopien der Goldhörner befinden sich im Tønder Museum.

Erlebnisse in der Nähe